zwiebel

Vorbereitete Umgebung

Vorbereitete Umgebung bedeutet, dass die Umgebung des Kindes (also Material, Tagesablauf, Erzieher) so vorbereitet ist, dass das Kind selbst tätig werden kann und sich sicher fühlt. Das Kind soll sich selbständig zurechtfinden können, damit es so wenig wie möglich vom Erwachsenen abhängig ist.

Die Umgebung soll die Entdeckerfreude, den Lernwillen und den Drang nach Selbständigkeit unterstützen. Dies gelingt nur, wenn die Umgebung nach den Bedürfnissen der Kinder eingerichtet ist. Es soll darauf geachtet werden, was die Kinder brauchen und was sie interessiert.

Die bereitgestellten Materialien sollen dem Entwicklungsstand der Kinder entsprechen. Der Erzieher richtet die Umgebung ein und ist selbst immer bereit auf die Kinder einzugehen und entsprechende Anreize und Möglichkeiten zu bieten. Dazu gehören auch feste Regeln und Grenzen.

Damit die Kinder selbst tätig werden können, sind die Regale offen zugänglich und auf Kinderhöhe. Jedes Material hat seinen festen Platz. Diese Ordnung gibt den Kindern Struktur und Sicherheit, sie kennen sich aus, sie wissen, wo sie alles finden können.

Maria Montessori sagt dazu, dass äußere Ordnung zu innerer Ordnung führt. Wenn das Kind von außen Struktur erfährt, fühlt es sich innerlich sicher und handelt danach.